Logo FSKFranz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

Grafik1

Sprache auswählen

 

Buchvorstellung: "Franz Stock - Brückenbauer und Seelsorger in Hitlers Hölle"

Régis DenoëlVor einigen Monaten erschien die deutsche Ausgabe des Graphic Novel „Franz Stock - Brückenbauer und Seelsorger in Hitlers Hölle" in Buchform. Jetzt besucht der Zeichner Régis Parenteau-Denoël Arnsberg-Neheim. Am Samstag, dem 24. Februar von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr stellt er in der Mayerschen Buchhandlung, Hauptstr. 15 seine Arbeiten zum Album über Franz Stock vor und man kann ihm beim Zeichnen über die Schulter gucken und sich ein Exemplar der Graphic Novel über Franz Stock von ihm signieren lassen.

Zusätzlich wird Régis Parenteau-Denoël auch am Anfang der Mitgliederversammlung des Komitees am 25.02. anwesend sein.

Die Graphic Novel sind in Frankreich nicht mit Comics oder Kinderbüchern zu verwechseln.

Régis Parenteau-Denoël, geboren 1970 in Versailles, arbeitete siebzehn Jahre lang als Zeichner von „Storyboards“ für Zeichentrickfilmserien im Fernsehen. Im Jahr 1997 erscheint seine erste Graphic Novel, in der es um eine Geschichte am Hof Ludwigs XIV. geht. Zusammen mit dem Texter Jean-François Vivier publiziert er Graphic Novels über Franz Stock (2016), Honoré d´Estienne d´Orves (2017), Maximilian Kolbe (2019). Es gibt weitere mit historischen Themen.
Beiden lag es sehr am Herzen, ihr Werk über Franz Stock auch in Deutsch zu veröffentlichen.


Zum Buch:

Cover: Franz Stock - Seelsorger und Brückenbauer in Hitlers Hölle (Comic)Im Bonifatius-Verlag Paderborn ist ein neues Graphic Novel (Comic) "Franz Stock - Brückenbauer und Seelsorger in Hitlers Hölle" in Buchform erschienen, dass die Lebensgeschichte Stocks erzählt.

Die französische Originalfassung von Régis Denoël und Jean-François Vivier ist unter dem Titel „Franz Stock - Le Passeur d’Âmes“ bereits seit einigen Jahren erhältlich. Die Graphic Novel oder „Bande dessinée“ (Comics) sind in Frankreich nicht mit Kinderbüchern zu verwechseln.

Die deutschsprachige Ausgabe wird für 14,- € (ggf. zuzügl. Versandkosten) angeboten.

 

bibliografischen Angaben:
Viver | Denoël
Franz Stock
Brückenbauer und Seelsorger in Hitlers Hölle
23,3 x 31,2 cm, gebunden, 48 Seiten
€ 14,- (D) / € 14,50 (A)
ISBN 978-3-98790-020-4

Klappentext:
Franz Stock war katholischer Priester und während der deutschen Besatzungszeit im Zweiten Weltkrieg Seelsorger der Gefängnisse von Paris. Er begleitete unzählige französische Widerstandskämpfer zu der Hinrichtungsstätte auf den Mont Valérien. Auch leistete er den Angehörigen Beistand. Für viele verkörperte Franz Stock, in der von Folter, Brutalität und großen Ängsten geprägten Zeit, die göttliche Barmherzigkeit.

Nach der Kapitulation Deutschlands wurde Franz Stock als Kriegsgefangener Regens des sogenannten „Stacheldrahtseminars“, einer theologischen Ausbildungsstätte für deutsche Gefangene im Lager von Chartres. Ziel der Franzosen war es, Priester auszubilden, die mit dem Wunsch nach Frieden und Freiheit gute christliche Werte dem noch vorhandenen nationalsozialistischen Gedankengut entgegensetzten. Mit diesem Wirken gilt er als ein Wegbereiter der deutsch-französischen Freundschaft.

Der Band erzählt in packenden Bildern die Geschichte eines einzigartigen Ausnahme-Priesters voller Güte, der in der Hölle des Nationalsozialismus Hunderten Menschen Trost spendete.

Ein Blick ins Buch / Beispielseite (zum vergrößern anklicken):
03 Comic Franz Stock S16 2 01 Vorschaubild klein

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.